Katja Staub

Diplomierte Beraterin bcb

Beraterin SGfB

Mitglied ACC Schweiz und ACC Deutschland

Trainerin PBSP im 2. Ausbildungsjahr von 3 Jahren 

Zertifizierte Paarberaterin bcb, Monika Riwar und Wilfried Veeser

Lizenz für Persönlichkeitstest NEO-PI-R nach Costa und McCrae

Zertifizierte Trainerin für Familien- und Skulpturenstellen  bcb, Mag. Andreas Zimmermann

Mitglied im Care Team Kanton Luzern 

Mitarbeit im Ehe Coaching Team des ICF

Beruflich

Verwaltungsrätin, Gründerin, Inhaberin und Beraterin bei der Isonet AG, Psychosoziale Beraterin, Mitarbeiterin in einem kantonalem Careteam.

Politik: 8 Jahre Schulrätin. Ehemalige Einwohnerrätin (Parlament auf kommunaler Ebene). Ehemalige Vizeparteipräsidentin.

Privat

Verheiratet, vier eigene, drei Stiefkinder (im Alter zwischen 21 - 29 Jahren).

Freizeit: Bewegung, Natur, Reisen, Lesen, Entdecken, Staunen, Geniessen.


Auch das gehört zu mir

  • Einerseits gab es schöne, friedvolle, fröhliche Momente in meiner Ursprungsfamilie und meine Eltern haben viele tolle Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale. 😀🥰 Meine Mutter zeichnet sich als eine besonders liebevolle und tolerante Person aus. Mein Vater investierte viel Zeit um mit mir zu diskutieren und sich mit mir auseinander zu setzen. 
  • Andererseits erkrankte meine Mutter während meiner Kindheit mehrere Male psychisch. Mein Vater war fordernd und sehr leistungsorientiert. Wahrscheinlich hat diese Kombination dazu beigetragen, dass ich früh Verantwortung übernahm und sogar stolz darauf war. Andererseits war da auch immer eine grosse Sehnsucht auszubrechen. Erst später erkannte ich, dass es nicht zielführend ist, in der Kindheit möglichst schnell erwachsen zu werden. Als ich etwa 18 Jahre alt war, liessen sich meine Eltern scheiden. 
  • Als junge Erwachsene hatte ich Herausforderungen mit meinem Denken, meiner Psyche und meinem Körper.
  • Mit 22 Jahren heiratete ich, bekam 4 Kinder innerhalb 5 Jahren. Unsere sehr schwierige Ehe wurde nach 13 Jahren geschieden.
  • 2008 heiratete ich zum zweiten Mal und wir lebten in einer Patchworkfamilie mit 7 Kindern. Es war eine meiner bereicherndsten Zeiten, wunderschön und ich kam gleichzeitig immer wieder an meine persönlichen Grenzen.
  • Das nahe Zusammenleben mit suizidalen Personen und das Akzeptieren, wenn jemand willentlich stirbt, hinterliess Spuren in mir.
  • Diverse Unfälle hintereinander lernten mich noch vermehrter Geduld und Aushalten. 

2010 startete ich die Ausbildung zur psychosozialen Beraterin und durfte lernen, wie sehr Körper, Seele und Geist zusammen gehören, aufeinander Einfluss haben und wie wichtig es ist, dass sie gleichwertig gepflegt und geschützt werden.

Es ist ein riesiger Wunsch und eine Sehnsucht von mir, mich ständig weiterzuentwickeln und dazu zu lernen.